Baurecht und Bodenrecht

Gemeint ist hier das öffentliche Baurecht, das in Deutschland traditionell in Bauplanungsrecht und Bauordnungsrecht unterteilt wird. Die maßgeblichen Vorschriften des Bauplanungsrechts sind im Baugesetzbuch (BauGB) und der Baunutzungsverordnung (BauNVO) enthalten. Darin enthalten sind unter anderem Vorschriften für die sog. Bauleitplanung, welche durch Flächennutzungs- und Bebauungspläne der Gemeinden die Bebaubarkeit bestimmter gemeindlicher Bereiche festlegen. Das Bauordnungsrecht, gesetzt durch die Bauordnungen der Länder, enthält demgegenüber nähere Vorschriften für konkrete Bauvorhaben, wie etwa die Erforderlichkeit von Baugenehmigungen oder Regelungen über Abstände von Bauten zu anderen Bauten oder Grundstücksgrenzen (Bauwich).

Streitigkeiten im Bereich des Baurecht und Bodenrechts ergeben sich unter anderem wegen:

  • Baugenehmigung
  • Bauvorbescheid
  • Teilungsgenehmigung
  • Abrissgenehmigung
  • Bauverbot
  • Stilllegung
  • Nutzungsverbot
  • Räumungsgebot, Beseitigungsanordnung
  • Vorkaufsrecht
  • Bebauungsplan
  • Flächennutzungsplan

Ansprechpartner für das Gebiet Baurecht und Bodenrecht ist Rechtsanwalt York Jäger.